Domina - Marktbreiter Sonnenberg (2019)
trocken 0,75 l

12,50 €* € 16,67 / l

* enthält die gesetzliche MwSt. zzgl. Versandkosten innerhalb Deutschlands. Lieferzeit - Standardversand (DE): Innerhalb von 2-4 Werktagen.

6
In den Warenkorb

* enthält die gesetzliche MwSt. zzgl. Versandkosten innerhalb Deutschlands. Lieferzeit - Standardversand (DE): Innerhalb von 2-4 Werktagen.

Zum Warenkorb Zurück zum Shop

Domina - Marktbreiter Sonnenberg (2019) trocken 0,75 l

Über unseren Domina - Marktbreiter Sonnenberg

Kräftiges Purpurrot mit rubinfarbenen Reflexen. Würzige-fruchtige Nase mit Noten von Trockenpflaumen, Cassis und Schwarzkirschen. Dazu etwas Brombeerjoghurt und ein Hauch Marzipan. Am Gaumen kraftvoll und stoffig, mit intensiven schwarzen Früchten , perfekt reifen Tanninen sowie einer perfekt balancierenden Säure. Trockenpflaumen, dunkle Schokolade und etwas Zimt dominieren das Geschmacksbild. Sehr langes, kraftvoll-wärmendes Finale mit Kraft und Finesse.

Wein & Speisen: Dieser kraftvolle Wein passt hervorragend zu Kurzgebratenem, dunklem Fleisch, Wildgerichten mit einreduzierten Saucen und gereiftem Käse.

Details

Art.-Nr.: 40040
Kategorie: Lagenwein
Herkunftsland: Deutschland
Anbauregion: Franken
Lage: Marktbreiter Sonnenberg
Ausbau: Große, gebrauchte Holzfässer
Boden: Muschelkalkboden
Qualitätsstufe: Qualitätswein Q.b.A
Typ: Rotwein
Geschmack: trocken
Rebsorten: Domina
Jahrgang: 2019
Flaschengröße: 0,75 l
Alkoholgehalt: 13,0 % Vol.
Säuregehalt: 5,6 g/l
Restsüße: 0,3 g/l
Trinktemperatur: 14-16°C
Verschlussart: Schraubverschluss
Speiseempfehlung: Rind, Wild, Gebraten, Molkereiprodukte, Grillabend, Geschenk, Kaminabend
Allergene: Sulfite
Boden

Die Trauben für unsere "Domina - Marktbreiter Sonnenberg" sind auf verwitterten Muschelkalkboden gewachsen. Dieser mineralreiche Boden ergibt duftig, elegante Weine mit unglaublich viel Charme, klarer Frucht und Würze.

Ausbau

Die Trauben für unsere Domina vom "Marktbreiter Sonnenberg" wurden vom 7.-9. September gelesen. Die einzelnen Partien werden vor der Vergärung auf etwa 12°C runtergekühlt, entrappt und gepresst. Der Most, die Schalen und etwa 15% ungepresste Trauben werden dann in Edelstahltanks umgezogen. Dort erfolgt die Spontan-Gärung mit weinbergseigenen Hefestämmen bei etwa 28°C. Die ganzen Trauben durchlaufen dabei eine sogenannte intrazelluläre Gärung, bei der viel Farbe und Frucht extrahiert wird. Gleichzeitig ist die Tanninextraktion in diesen Beeren aber sehr gering, was die Fruchtigkeit des Weine fördert. Durch den steigenden, inneren Druck platzen diese Trauben im Verlauf der Gärung auf. Nach der Vergärung wird der Wein für etwas über 2 Wochen unter regelmäßigem Aufrühren der Vollhefe und der Trester gelagert, was dem Wein etwas mehr Fülle und Charakter verleiht. Danach wird er einmal umgezogen, um ihn von der Vollhefe und den Schalen zu trennen. Der restliche Ausbau dauert weitere 3 Monate und erfolgt konsequent auf der Feinhefe. Der Wein gewinnt dadurch an Cremigkeit. Die Abfüllung erfolgt mittels milder Filtration und nach einer weiteren Flaschenreifung von mindestens 3 Monaten freuen wir uns Ihnen diesen Wein zu präsentieren.

Unsere Topseller

2021 Scheurebe - Aus dem Garten Eden

Topseller
0,75 l
8,90 €* € 11,87 / l
6

2019 Herzstück Chardonnay Signature

Topseller
0,75 l
69,00 €* € 92,00 / l
6

2020 Weißburgunder - Sommerhäuser Reifenstein

Topseller
0,75 l
12,50 €* € 16,67 / l
6

2019 Zweigelt - Frankenberger Schlossstück

Topseller
0,75 l
14,00 €* € 18,67 / l
6